Hans Peter Hallwachs

* 10.07.1938 in Jüterbog
† 16.12.2022

Angelegt am 30.12.2022
2.071 Besuche

Über den Trauerfall (7)

Hier finden Sie ganz besondere Erinnerungen an Hans Peter Hallwachs, wie z.B. Bilder von schönen Momenten, die Trauerrede oder die Lebensgeschichte.

Hans Peter Hallwachs

30.12.2022 um 21:04 Uhr von Redaktion

Hans Peter Hallwachs (* 10. Juli 1938 in Jüterbog; † 16. Dezember 2022 in Berlin) war ein deutscher Schauspieler, Synchron- und Hörspielsprecher.

Leben

30.12.2022 um 21:04 Uhr von Redaktion

Hans Peter Hallwachs, Sohn eines Tierarztes, besuchte nach dem Abitur in Plön und einem abgebrochenen Jura-Studium von 1959 bis 1961 die Schauspielschule „Der Kreis“ (Fritz-Kirchhoff-Schule) in Berlin. Sein Bühnendebüt gab er als Pater in Max Frischs Andorra. Es folgten Engagements unter anderem am Theater am Goetheplatz in Bremen, in Stuttgart, an den Münchner Kammerspielen, am Bayerischen Staatsschauspiel, am Thalia-Theater Hamburg, bei den Salzburger Festspielen sowie am Schauspielhaus Graz.

 

Seit Ende der 1960er Jahre machte er sich zudem einen Namen als profilierter Charakterdarsteller in Film und Fernsehen. Hallwachs spielte u. a. in Volker Schlöndorffs Drama Mord und Totschlag (mit der Rolling-Stones-Muse Anita Pallenberg), in Der Stoff aus dem die Träume sind (nach Johannes Mario Simmel), in der Erich-Kästner-Verfilmung Fabian (in der Titelrolle), in Hans-Christoph Blumenbergs Drama Der Sommer des Samurai, im Ost-West-Drama Vaterland (mit Gerulf Pannach), in Bernhard Sinkels Mehrteiler Hemingway (mit Stacy Keach in der Titelrolle), in Margarethe von Trottas Kriegsdrama Rosenstraße, in Peter Schamonis Porträt Caspar David Friedrich – Grenzen der Zeit und in Komödien wie Didi auf vollen Touren, Otto – Der Außerfriesische und (T)Raumschiff Surprise – Periode 1.

 

 

Hans Peter Hallwachs, Sylvia Leifheit und Reiner Schöne (von links nach rechts) auf der Berlinale 2008

Außerdem gab er zahlreiche Gastauftritte in Fernsehserien und -reihen wie Derrick, Tatort, Der große Bellheim, Medicopter 117 – Jedes Leben zählt, Wolffs Revier, Edel & Starck und Der Alte. Wiederkehrende Rollen spielte er in den Krimiserien Der Bulle von Tölz (als Polizeichef Matern), Der Mann ohne Schatten (als Ikarus, Auftraggeber von Fällen) und Mord mit Aussicht (als Dr. Hannes Haas, Vater der Hauptfigur).

 

Darüber hinaus wirkte Hallwachs bei zahlreichen Hörspielproduktionen mit. Im Jahr 1973 sprach er eine der beiden Hauptrollen in dem weltweit ersten 3D-Kunstkopfhörspiel Demolition. Weitere Hörspielrollen waren der Privatdetektiv John Dalmas in den Raymond-Chandler-Hörspielen Bay City Blues (SWF 1986) und Die Tote im See (SWF 1983), Kaiser Augustus in Jostein Gaarders Weihnachtsgeheimnis (MDR/WDR 1999), der skrupellose Geschäftsmann Tork Hviid in Fräulein Smillas Gespür für Schnee (NDR 1995), einer der Erzähler in Walter Adlers aufwendig inszenierter Adaption von Tad Williams’ Otherland (HR 2004 bis 2005), Sartorius in Stanislaw Lems Solaris (MDR 2006) und Aragorn in Bernd Laus Hörspiel-Adaption Der Herr der Ringe (1991). Außerdem synchronisierte Hallwachs unter anderem Alan Rickman (Quigley, der Australier) und Paul Shenar (Scarface) und las die deutschsprachige Hörbuchversion von Paul Austers Moon Palace (Mond über Manhattan, 2001).

 

Bei den Burgfestspielen Jagsthausen spielte er 1991 die Rolle des Götz von Berlichingen in Goethes gleichnamigem Drama. Am Schauspielhaus Graz übernahm Hallwachs 2011 die Rolle des Albert Einstein in der Uraufführung von Geister in Princeton, einem Theaterstück von Daniel Kehlmann. Bei den Salzburger Festspielen spielte er von 2013 bis 2016 in der Inszenierung von Hugo von Hofmannsthals Jedermann den Glauben.

 

Hans Peter Hallwachs starb am 16. Dezember 2022 in Berlin.

Filmografie

30.12.2022 um 21:02 Uhr von Redaktion

1967: Mord und Totschlag

1968: Tamara

1970: Drüben bei Lehmanns (Fernsehserie, 1 Folge)

1970: Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger (Fernsehserie, 1 Folge)

1970: Ohrfeigen

1970–2018: Tatort (Fernsehreihe)

1970: Taxi nach Leipzig

1977: Das stille Geschäft

1984: Freiwild

1987: Eine Million Mäuse

1988: Salü Palu

1992: Verspekuliert

1992: Camerone

1996: Der Phoenix-Deal

2001: Tod vor Scharhörn

2001: Havarie

2001: Totenmesse

2009: Schiffe versenken

2013: Borowski und der brennende Mann

2013: Scheinwelten

2016: Taxi nach Leipzig

2018: Anne und der Tod

1972: Der Stoff aus dem die Träume sind

1974: Ein ganz perfektes Ehepaar

1974: Die großen Detektive (Fernsehserie, 1 Folge)

1977: Halbe-Halbe

1980: Fabian

1981: Nach Mitternacht

1982: Ich bin dein Killer

1983: Am Ufer der Dämmerung

1984: Morgen Schon (Fernsehserie)

1986–1997: Derrick (Fernsehserie, verschiedene Rollen, 8 Folgen)

1986: Der Sommer des Samurai

1986: Die Stunde des Léon Bisquet

1986: Vaterland (Fatherland)

1986: Das Go! Projekt

1986: Caspar David Friedrich – Grenzen der Zeit

1986: Didi auf vollen Touren

1988: Hemingway (Fernsehvierteiler)

1989: Otto – Der Außerfriesische

1989: Eine unheimliche Karriere

1989: Machtspiele

1989–2007: Der Alte

1989: Ein Tag der Angst

1992: Aber mich betrügt man nicht

1993: Das Ende einer Ermittlung

1996: Der Lebensretter

1999: Im Angesicht des Todes

2002: Fahrlässige Tötung

2003: Das Testament des Doktor Z.

2004: Ein tödliches Drama

2005: Der Nachruf

2006: Verlorene Kinder

2007: Jakob

1990: Die Richterin

1990, 1993: Ein Fall für zwei (Fernsehserie, verschiedene Rollen, 2 Folgen)

1991: Reise ohne Wiederkehr

1991: Ende der Unschuld

1991: Nie im Leben

1991: Der Mann nebenan

1993: Der große Bellheim (Fernsehvierteiler)

1993: Wehner – die unerzählte Geschichte

1994: Rotwang muß weg!

1994: Glückliche Reise – Hongkong (Fernsehreihe)

1995: Glückliche Reise – Phuket (Fernsehreihe)

1996–1998: Der Bulle von Tölz (Fernsehserie, 6 Folgen)

1996: Der Mann ohne Schatten (Fernsehserie, 15 Folgen)

1998: Der Clown (Fernsehserie, 2 Folgen)

1998: Natalie III – Babystrich online

1998–2000: Medicopter 117 – Jedes Leben zählt (Fernsehserie, 2 Folgen)

1999–2005: Siska (Fernsehserie, 7 Folgen)

1999: Mit fünfzig küssen Männer anders (Fernsehfilm)

1999: Nichts als die Wahrheit

1999: Ein starkes Team – Der letzte Kampf (Fernsehreihe)

2000: Geisterjäger John Sinclair (Fernsehserie, 2 Folgen)

2000: Schliemann – Die Leidenschaft seines Lebens (La passion Schliemann) (Fernsehfilm)

2001: So weit die Füße tragen

2002: Edel & Starck (Episode Der Mantel des Schweigens)

2003: Die Stunde der Offiziere

2003: Rosenstraße

2003: Tage des Sturms

2003: Der Ärgermacher

2003: Ein starkes Team – Blutsbande

2003, 2011: Die Rosenheim-Cops (Fernsehserie, verschiedene Rollen, 2 Folgen)

2004–2005: Forsthaus Falkenau (Fernsehserie, 3 Folgen)

2004: (T)Raumschiff Surprise – Periode 1

2004: Das Duo – Bauernopfer

2005: Nachtasyl (Theaterfilm von Hardi Sturm)

2006: Der Tote am Strand

2006: Am Ende des Schweigens (Fernsehfilm)

2007: Noch ein Wort und ich heirate dich!

2008–2010: Ihr Auftrag, Pater Castell (Fernsehserie, 14 Folgen)

2008–2014: Mord mit Aussicht (Fernsehserie, 19 Folgen)

2008: U-900

2008: Der Baader Meinhof Komplex

2009: So ein Schlamassel

2010: Liebe und andere Delikatessen

2010: SOKO Leipzig (Fernsehserie, Folge Die Hand Gottes)

2011: Heiter bis tödlich: Hubert und Staller (Fernsehserie, Folge Brautjungfer über Bord)

2011: Die Dienstagsfrauen … auf dem Jakobsweg zur wahren Freundschaft

2012: Die letzte Spur (Fernsehserie, Folge Terrorist)

2013: Heiter bis tödlich: Morden im Norden (Fernsehserie, Folge Tödliche Umleitung)

2013: Seegrund. Ein Kluftingerkrimi

2014: Zwischen den Zeiten

2014: SOKO Köln (Fernsehserie, Folge Falschgeld)

2015: Das goldene Ufer

2016: Donna Leon – Das goldene Ei (Fernsehreihe)

2016: Die Einsiedler

2017: Die Lebenden und die Toten – Ein Taunuskrimi (Fernsehreihe)

2017: Kommissar Marthaler – Die Sterntaler-Verschwörung (Fernsehreihe)

2020: Letzte Spur Berlin (Fernsehserie, Folge Blutsbande)

Theater

30.12.2022 um 20:59 Uhr von Redaktion

1993: William Shakespeare: Coriolan (Titus Lartius) – Regie: Deborah Warner (Salzburger Festspiele – Felsenreitschule)

Hörspiele

30.12.2022 um 21:00 Uhr von Redaktion

1969: Edward Boyd: Fünf Finger machen eine Hand – Regie: Heiner Schmidt (Kriminalhörspiel – SWF)

1972: Edward Boyd: Schwarz wird stets gemalt der Teufel – Regie: Heiner Schmidt (Kriminalhörspiel – SWF)

1973: Alfred Bester: Demolition – Regie: Ulrich Gerhardt, Klaus Krüger, Hans-Ulrich Minke, Friedrich Scholz, Ursula Starck (Hörspiel – RIAS, BR, WDR)

1978: Robert Matejka: Hemingway in Pamplona – Regie: Robert Matejka (Hörspiel – RIAS)

1978: Karel Capek: R.U.R – Rossum’s Universal Robots – Regie: Heiner Schmidt (Hörspiel – Bayerischer Rundfunk / RIAS)

1983: Raymond Chandler: Die Tote im See – Regie: Hermann Naber (Kriminalhörspiel – SWF)

1985: Janwillem van de Wetering: Der Commissaris geht in Kur – Regie: Peter Michel Ladiges (Kriminalhörspiel – SWF/SFB)

1986: Raymond Chandler: Bay City Blues – Regie: Hermann Naber (Kriminalhörspiel – SWF)

1986: Raymond Chandler: Mord im Regen – Regie: Hermann Naber (Kriminalhörspiel – SWF/NDR)

1988: Raymond Chandler: Der Mann, der Hunde liebte – Regie: Hermann Naber (Kriminalhörspiel – SWF)

1991: J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe – Regie: Bernd Lau (Hörspiel – SWF/WDR)

1993: Tankred Dorst: Merlin oder das wüste Land (König Artus) – Regie: Walter Adler (Hörspiel – MDR)

1994: Peter Mohr: Zur letzten Instanz (Dr. Wenzel) – Regie: Holger Rink (Hörspiel – ORB)

1995: Konrad Hansen: Der Jäger (Hr. Sperber) – Regie: Otto Düben (Kriminalhörspiel – WDR, ORB)

1996: Raymond Chandler: Zu raffinierter Mord – Regie: Hermann Naber (Kriminalhörspiel – SWF)

1998: Paul Barz: Bombenrolle (Autor) – Regie: Klaus-Dieter Pittrich (Hörspiel – WDR)

1999: Volker Braun: Die Geschichte von den vier Werkzeugmachern (Chef) – Regie: Jörg Jannings (Hörspiel – SFB/ORB/DLF)

2002: Dirk Schmidt: Ins Herz der Nacht – Regie: Thomas Leutzbach (Science-Fiction-Kriminalhörspiel – WDR)

2002: Samuel Shem: House of God (Leggo) – Regie: Norbert Schaeffer (Hörspiel – MDR)

2003: Jean-Claude Izzo: Chourmo – Regie: Ulrich Gerhardt (Kriminalhörspiel – DLR Berlin)

2004: Philip Lewis: Ein Palimpsest – Regie: Ulrike Brinkmann (Hörspiel – DLR Berlin)

2004: Carl Djerassi : Ego – Regie : Annette Kurth (Hörspiel – WDR)

2006: Tom Peuckert: Der fünf Minuten Klassiker – Regie: Beate Rosch (Hörspiel (Teil 4, 8 und 9) – RBB)

2006: Friedrich Christian Delius: Die Minute mit Paul McCartney – Regie: Christiane Ohaus (Hörspiel – RB/WDR)

2006: Ludwig Fels: Hello, I’m Glen Sherley – Regie: Christiane Ohaus (Hörspiel – RB)

2008: James Graham Ballard: Karneval der Alligatoren – Bearbeitung/Regie: Oliver Sturm (Hörspiel – NDR)

2010: Dirk Schmidt: Task Force Hamm (Dienststellenleiter Vorderbäumen) – Regie: Claudia Johanna Leist (Radio-Tatort – WDR)

2012: Dirk Schmidt: Noch nicht mal Mord (Dienststellenleiter Vorderbäumen) – Regie: Claudia Johanna Leist (Radio-Tatort – WDR)

2012: Dirk Schmidt: Baginsky (Dienststellenleiter Vorderbäumen) – Regie: Claudia Johanna Leist (Radio-Tatort – WDR)

2013: Dirk Schmidt: Kontermann (Dienststellenleiter) – Regie: Claudia Johanna Leist (Radio-Tatort – WDR)

2013: Dirk Schmidt: Currykill (Dienststellenleiter) – Regie: Claudia Johanna Leist (Radio-Tatort – WDR)

2013: Francis Iles: Verdacht (Nach dem Roman „Before the Fact“) – Übersetzung, Bearbeitung und Regie: Regine Ahrem (RBB)

2013: Lothar Trolle: Judith – Regie: Walter Adler (Hörspiel – DLF/HR)

2014: Andres Veiel: Das Himbeerreich – Regie: Ulrich Lampen (Hörspiel – RBB/HR)

2014: Dirk Schmidt: Malina (Dienststellenleiter Vorderbäumen) – Regie: Claudia Johanna Leist (Radio-Tatort – WDR)

2014: Dirk Schmidt: Calibra oder die Geißel Gottes (Dienststellenleiter Vorderbäumen) – Regie: Claudia Johanna Leist (Radio-Tatort – WDR)

2015: Dirk Schmidt: Exit (Vorderbäumen) – Regie: Claudia Johanna Leist (Radio-Tatort – WDR)

2015: Oliver Sturm: King of Kings – Regie: Oliver Sturm (Hörspiel – HR)

2016: Dirk Schmidt: Dead Link (Dienststellenleiter Vorderbäumen) – Regie: Claudia Johanna Leist (Radio-Tatort – WDR)

2016: Dirk Schmidt: Alt ist kalt (Dienststellenleiter Vorderbäumen) – Regie: Claudia Johanna Leist (Radio-Tatort – WDR)

2017: Dirk Schmidt: Ausgelöst (Dienststellenleiter Vorderbäumen) – Regie: Claudia Johanna Leist (Radio-Tatort – WDR)

2018: Dirk Schmidt: Paradise City (Dienststellenleiter Vorderbäumen) – Regie: Claudia Johanna Leist (Radio-Tatort – WDR)

2018: Dirk Schmidt: Ronsdorf (Dienststellenleiter Vorderbäumen) – Regie: Claudia Johanna Leist (Radio-Tatort – WDR)

2019: Dirk Schmidt: Cascabel (Dienststellenleiter Vorderbäumen) – Regie: Claudia Johanna Leist (Radio-Tatort – WDR)

2020: Dirk Schmidt: Deutschland hat keine Pferde mehr (Dienststellenleiter Vorderbäumen) – Regie: Claudia Johanna Leist (Radio-Tatort – WDR)

Weitere laden...
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Peter_Hallwachs aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.