Carlos Ruiz Zafón

* 25.09.1964 in Barcelona
† 19.06.2020 in Los Angeles
Erstellt von
Angelegt am 19.06.2020
1.719 Besuche

Über den Trauerfall (7)

Hier finden Sie ganz besondere Erinnerungen an Carlos Ruiz Zafón, wie z.B. Bilder von schönen Momenten, die Trauerrede oder die Lebensgeschichte.

Leben

19.06.2020 um 20:23 Uhr von Redaktion

 

Carlos Ruiz Zafón wuchs in seiner Heimatstadt Barcelona auf. Sein Vater war Versicherungsvertreter. Er selbst war in Barcelona bis 1994 hauptberuflich in einer Werbeagentur tätig.

 

Seine Schulzeit verbrachte er in Sarrià am Col·legi de Sant Ignasi, einer Jesuitenschule mit Sitz in einem gotischen Schloss aus rotem Backstein, mit Türmen und geheimen Gängen, die nach seiner Aussage seine Fantasie und die Lust auf das Geschichtenerzählen angeregt haben.

 

Im Alter von 30 Jahren wanderte Ruiz Zafón nach Los Angeles aus und konzentrierte sich dort völlig auf das Schreiben. Neben seiner Arbeit an Romanen war er als Drehbuchautor und Journalist für die spanischen Zeitungen El País und La Vanguardia tätig.

 

Bereits 1993 erschien mit Der Fürst des Nebels sein erster Jugendroman, von dem zu seinen Lebzeiten mehr als 150.000 Exemplare verkauft werden konnten. Es folgten zwei Fortsetzungen und ein weiterer für sich stehender Jugendroman. Sein fünftes Buch, Der Schatten des Windes, erschien 2001 und erhielt in Spanien bei der Herausgabe zunächst keine große Aufmerksamkeit, wurde aber trotzdem in kurzer Zeit zu einem Bestseller und war wochenlang auf den spanischen Bestsellerlisten vertreten.

 

In Spanien wurde Ruiz Zafón mit Der Schatten des Windes als die literarische Sensation des Jahres 2002 gefeiert. Auch in Deutschland wurde der Roman schnell bekannt und schaffte es unter anderem auf den ersten Platz der Spiegel-Bestsellerliste. 2004 sind die Publikationsrechte für den Roman in über 20 Länder verkauft worden, unter anderem nach Frankreich, Finnland, Norwegen, Dänemark, Niederlande, Schweden, Großbritannien, Italien, Australien, Brasilien, Israel, Polen, Portugal, Griechenland, Ungarn und die USA. Von La Vanguardia, einer großen Tageszeitung aus Barcelona, wurde Der Schatten des Windes zum Buch des Jahres 2002 gewählt. Zur gleichen Zeit war Ruiz Zafón als Stipendiat zu Gast im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf.

 

Ruiz Zafón starb im Juni 2020 nach längerer Krebserkrankung im Alter von 55 Jahren in Los Angeles.

 

Auszeichnungen

19.06.2020 um 20:23 Uhr von Redaktion

 

1993: Jugendliteraturpreis Premio Edebé de Literatura Juvenil mit El príncipe de la niebla (dt. Der Fürst des Nebels)

2005: Barry Award in der Kategorie Bester Erstlingsroman für The Shadow of the Wind (dt. Der Schatten des Windes)

Werke

19.06.2020 um 20:24 Uhr von Redaktion

 

Trilogía de la niebla (Nebel-Trilogie)

El príncipe de la niebla. Edebé, Barcelona 1993, ISBN 0-06-172435-1 (dt. Der Fürst des Nebels. Aus dem Spanischen von Ulrike Schuldes. dtv, München 1996, ISBN 3-423-70399-7; Neuausgabe, aus dem Spanischen von Lisa Grüneisen. Fischer, Frankfurt am Main 2010, ISBN 978-3-596-86001-2)

El palacio de la medianoche. Edebé, Barcelona 1994, ISBN 0-06-128437-8 (dt. Der Mitternachtspalast. Aus dem Spanischen von Lisa Grüneisen. Fischer, Frankfurt am Main 2010, ISBN 978-3-596-86012-8).

Las luces de septiembre. Edebé, Barcelona 1995, ISBN 0-06-156557-1 (dt. Der dunkle Wächter. Aus dem Spanischen von Lisa Grüneisen. Fischer, Frankfurt am Main 2009, ISBN 978-3-596-85388-5).

Marina. Edebé, Barcelona 1999, ISBN 84-236-4899-0 (dt. Marina. Übersetzt von Peter Schwaar. Fischer, Frankfurt am Main 2011, ISBN 978-3-10-095401-5). (Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste vom 9. bis zum 15. Mai 2011)

Romane zum „Friedhof der vergessenen Bücher“

La sombra del viento. Planeta, Barcelona 2001, ISBN 84-08-05793-6 (dt. Der Schatten des Windes. Übersetzt von Peter Schwaar. Insel, Frankfurt am Main 2003, ISBN 3-458-17444-3). (Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste vom 20. bis zum 26. Oktober und vom 10. bis zum 16. November 2003)

El juego del ángel. Planeta, Barcelona 2008, ISBN 978-84-08-08118-0 (dt. Das Spiel des Engels. Übersetzt von Peter Schwaar. Fischer, Frankfurt am Main 2008, ISBN 978-3-10-095400-8). (Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste vom 1. bis zum 14. Dezember 2008)

El Prisionero del Cielo. Planeta, Barcelona 2011, ISBN 978-84-08-10582-4 (dt. Der Gefangene des Himmels. Übersetzt von Peter Schwaar. Fischer, Frankfurt am Main 2012, ISBN 978-3-10-095402-2).

El laberinto de los esp?ritus. Planeta, Barcelona 2016 (dt. Das Labyrinth der Lichter. Übersetzt von Peter Schwaar. Fischer, Frankfurt am Main 2017, ISBN 978-3-10-002283-7).

La Mujer de Vapor. Kurzgeschichten. Planeta, Barcelona 2005, ISBN 84-08-06442-8 (daraus dt. Gaudí in Manhattan. Eine phantastische Erzählung, übersetzt von Peter Schwaar. Insel, Frankfurt am Main 2009 (Insel-Bücherei 1318), ISBN 978-3-458-19318-0).

El príncipe de parnasso. Eine Erzählung. Planeta, Barcelona, 2012 (dt. Der Fürst des Parnass. Übersetzt von Peter Schwaar. Fischer, Frankfurt am Main 2014, ISBN 978-3-596-19882-5).

Literatur

19.06.2020 um 20:24 Uhr von Redaktion

 

Carlos Ruiz Zafón, in: Internationales Biographisches Archiv 10/2009 vom 3. März 2009, im Munzinger-Archiv (Artikelanfang frei abrufbar)

Weblinks

19.06.2020 um 20:25 Uhr von Redaktion

 

Commons: Carlos Ruiz Zafón – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur von und über Carlos Ruiz Zafón im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Literatur von und über Carlos Ruiz Zafón im Katalog der Bibliothek des Instituto Cervantes in Deutschland

Literatur von Carlos Ruiz Zafón im Katalog des Ibero-Amerikanischen Instituts in Berlin

Literatur von und über Carlos Ruiz Zafón in der bibliografischen Datenbank WorldCat

Carlos Ruiz Zafón in der Internet Movie Database (englisch)

Carlos Ruiz Zafón in der Internet Speculative Fiction Database (englisch)

Offizielle Homepage von Carlos Ruiz Zafón

Homepage von Carlos Ruiz Zafón (deutschsprachig), mit zahlreichen Infos zu 'Das Spiel des Engels' und 'Der dunkle Wächter' u.v.m.

Ausführliche Besprechung und Interviewausschnitte (auf Englisch)

Ein von Zafón geführtes Interview mit Christopher Fowler (The Barcelona Review, 1998)

Weitere laden...
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Carlos_Ruiz_Zaf%C3%B3n aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.